Anschrift:

Postfach 110820
35353 Gießen
Tel.: 0641 3061549

Geschäftsstelle:

Stadtarchiv
Berliner Platz
35390 Gießen

Aktuelles

Mitteilungen des Oberhessischen Geschichtsvereins 2016, 101. Band: Der 101. Band des Oberhessischen Geschichtsvereins Gießen 2016 ist soeben erschienen. Mit einem Umfang von gut 500 Seiten bietet dieser Band mit seinen Beiträgen eine umfangreiche und breit angelegte Themensammlung von der Zeitgeschichte bis ins Mittelalter. mehr»»

30.11.2016, H. Miethe, Grünberg: Die Einführung der Reformation in Oberhessen

Cover der Kirchengeschichtlichen Hefte Ettingshausen, 2016
Der Vortrag beschäftigt sich mit der Einführung der Reformation in Oberhessen. Referent Hartmut Miethe ist Gemeindepfarrer und Leiter des Heimatkundlichen Arbeitskreises Laubach.
Foto: Kirchengeschichtlichen Hefte Ettingshausen,Cover 2016, Ansicht von Grünberg 1743, Ausschnitt

Die Einführung der Reformation in Oberhessen

Der Vortrag beschäftigt sich mit der Einführung der Reformation in Oberhessen. Referent Hartmut Miethe ist Gemeindepfarrer und Leiter des Heimatkundlichen Arbeitskreises Laubach. Der Vortrag wird aufzeigen, dass sich das Gedankengut der Reformation mit großer Schnelligkeit in unserer Region ausbreitete und dabei auf keinen nennenswerten Widerstand stieß. Die kirchlichen Strukturen im Gebiet des Landgrafen und der Solmser Herrschaften veränderte sich dabei. Vorgestellt wird auch das Reformationsbuch des Kirchenhistorikers Wilhelm Diehl, der erstaunliche Details herausarbeitete. Der Verlauf der Reformation brachte für die Geschichte der hiesigen Klöster, abgesehen von Arnsburg, das Ende. Interessant ist, wie die landgräfliche Verwaltung mit den Klostergütern und ihren Bewohnern umging. Anhand der Kirche von Ober-Bessingen soll aufgezeigt werden, wie die Reformation auch auf die künstlerische Gestaltung der Kirchenräume reagierte.

Der Vortrag findet um 19.00 Uhr im Netanya-Saal des Alten Schlosses am Brandplatz in Gießen statt. Der Eintritt ist kostenlos.