Anschrift:

Postfach 110820
35353 Gießen
Tel.: 0641 3061549

Geschäftsstelle:

Stadtarchiv
Berliner Platz
35390 Gießen

Aktuelles

Mitteilungen des Oberhessischen Geschichtsvereins 2016, 101. Band: Der 101. Band des Oberhessischen Geschichtsvereins Gießen 2016 ist soeben erschienen. Mit einem Umfang von gut 500 Seiten bietet dieser Band mit seinen Beiträgen eine umfangreiche und breit angelegte Themensammlung von der Zeitgeschichte bis ins Mittelalter. mehr»»

22.2.2017, Speitkamp, Kassel: Denkmalsturz und Namenswechsel. Ehrungen in der politischen Kontroverse

Studentenheim Otto Eger, 1981
Unter dem Titel „Denkmalsturz und Namenswechsel. Ehrungen in der politischen Kontroverse“ behandelt Prof. Winfried Speitkamp Fragen, die die Öffentlichkeit immer wieder beschäftigen und gerade im lokalen Umfeld zu erbitterten Kontroversen führen.
Foto: Uni-Archiv Gießen, Studentenheim Otto Eger Gießen, Foto 1981

„Denkmalsturz und Namenswechsel. Ehrungen in der politischen Kontroverse“

Prof. Dr. Winfried Speitkamp, Kassel

Unter dem Titel „Denkmalsturz und Namenswechsel. Ehrungen in der politischen Kontroverse“ behandelt Prof. Winfried Speitkamp Fragen, die die Öffentlichkeit immer wieder beschäftigen und gerade im lokalen Umfeld zu erbitterten Kontroversen führen. Umstrittene Straßennamen und belastete Denkmäler gibt es vielerorts, auch Gießen hat in jüngerer Zeit einige Diskussionen und Umbenennungen erlebt, so im Fall der Friedrich-Feld-Schule und des Otto-Eger-Heims. Aber wann und warum kommen solche Debatten auf? Wie stehen Ehrung und Entehrung, Namensgebung und Namenswechsel, Denkmalbau und Denkmalsturz in Beziehung? Warum haben scheinbar bloß symbolische Fragen selbst in einer sich rational gebenden Gesellschaft noch immer solches Gewicht? Der Vortrag geht anhand historischer und aktueller Beispiele diesen Fragen nach und diskutiert den Zusammenhang von Ehrung, Entehrung und Erinnerungskultur.

Der Referent ist Gießener Geschichtsinteressierten wohl bekannt, er lehrte am Historischen Institut der Universität Gießen und hielt bereits Vorträge beim OHG. Seine Professur an der Universität Kassel endet demnächst, da er im April das Amt des Präsidenten der Bauhaus-Universität in Weimar übernimmt.

Wie immer sind auch Nicht-Mitglieder herzlich willkommen.

Der Vortrag findet um 19.00 Uhr im Netanya-Saal des Alten Schlosses am Brandplatz in Gießen statt. Der Eintritt ist kostenlos.