Anschrift:

Postfach 110820
35353 Gießen
Tel.: 0641 3061549

Geschäftsstelle:

Stadtarchiv
Berliner Platz
35390 Gießen

Aktuelles

Mitteilungen des Oberhessischen Geschichtsvereins 2016, 101. Band: Der 101. Band des Oberhessischen Geschichtsvereins Gießen 2016 ist erschienen. Mit einem Umfang von gut 500 Seiten bietet dieser Band mit seinen Beiträgen eine umfangreiche und breit angelegte Themensammlung von der Zeitgeschichte bis ins Mittelalter. mehr»»

31.1.2018, Brake, Gießen: Ausländer in Gießen während des Ersten Weltkrieges

Kriegsgefangener in Gießen während des 1. Weltkriegs
Stadtarchivar Dr. Ludwig Brake fügt seinen Vorträgen zum Ersten Weltkrieg in Gießen ein weiteren Aspekt hinzu: „Ausländer in Gießen während des Ersten Weltkrieges“.
Foto: Stadtarchiv Gießen, Kriegsgefangener in Gießen während des 1. Weltkriegs (s-w-Foto)

31.Januar 2018

Ausländer in Gießen während des Ersten Weltkrieges

Dr. Ludwig Brake, Gießen

In der Zeit des Ersten Weltkrieges haben sich über kürzere oder längere Zeit ganz unterschiedliche Gruppen von Ausländern, von Fremden aufgehalten. Die weitaus größten Gruppen waren im Kriegsgefangenenlager interniert. Sie waren zwar streng von der Gießener Bevölkerung getrennt, doch konnten Begegnungen nicht vermieden werden. Zumal die Gießener Bevölkerung, von Neugier getrieben, auf Spaziergängen regelmäßig das Kriegsgefangenenlager zum Ziel wählte.
Neben den Gefangenen gab es in Gießen noch weitere Gruppen von Ausländern, die sich freiwillig in der Stadt aufhielten. Die Einstellung der Bevölkerung zu Ausländern war in dieser Zeit durch tiefsitzende Vorurteile, eine lange Zeit kultureller Abgrenzung und durch die Kriegspropaganda geprägt.
In diese Zeit führt der Vortrag mit Lichtbildern

Dr. LUDWIG BRAKE, geb. 1954 in Karlsruhe, dort Besuch des Gymnasiums, durch das Studium an die Universität Gießen. Studium der Geschichts- und Politikwissenschaften sowie Anglistik; Promotion 1989 bei Prof. Dr. Helmut Berding mit einer Dissertation zu „Die ersten Eisenbahnen in Hessen: Eisenbahnpolitik u. Eisenbahnbau in Frankfurt, Hessen-Darmstadt, Kurhessen u. Nassau bis 1866". Danach Ausbildung zum wissenschaftlichen Archivar an der Archivschule Marburg. Seit 1991 ist Dr. Brake Leiter des Stadtarchivs in Gießen.

Der Vortrag findet um 19.00 Uhr im Netanya-Saal des Alten Schlosses am Brandplatz in Gießen statt. Der Eintritt ist kostenlos.